Kalk Trophy fest in der Hand des WSV
zum 6. Mal in Folge

Kalk Trophy fest in der Hand des WSV

Tagessieg beim Tunnellauf, 4 Klassensiege, 3 weitere Stockerlplätze und zum 6. mal in Folge Sieg in der Gruppenwertung – das ist die imposante Ausbeute bei der heurigen Kalk Trophy.

Die Bernegger Kalk Trophy ist mittlerweile bereits zu einem Fixpunkt im Programm des WSV geworden. Einerseits handelt es sich quasi um ein halbes Heimrennen – die Strecke berührt am Pfaffenboden ja auch Ternberger Gemeindegebiet. Andererseits können hier sowohl Läufer als auch Radfahrer an den Start gehen, weshalb es jedes Jahr wieder gelingt, eine stattliche Anzahl an Teilnehmern zu stellen – heuer vertraten 28 (!) Starterinnen und Starter den WSV.

Zum ersten Mal seit langem spielte bei der 11. Auflage der Kalk Trophy auch der Wettergott mit, was natürlich besonders unsere Radfahrer freute.

Seite einigen Jahren gibt es auch eine eigene e-bike-Wertung. Auch hier waren wir heuer mit 6 Starterinnen und Startern vertreten – und zwar mit echten WSV-Urgesteinen wie Josef Reisinger, Karl Freinthaler, Franz Weigner, Kurt Reisinger und Willi Hittler. Unterstützt wurden unsere Veteranen durch Petra Straßer, die auch die Damenwertung der e-bikes für sich entscheiden konnte.

Ebenso wie die e-biker mussten unsere Mountainbiker die Strecke vom Werksgelände Bernegger in Molln über den Dorngraben hinauf auf den Pfaffenboden bewältigen – insgesamt 9,8 km mit 710 Höhenmetern. Der WSV wurde hier durch Daniel Lumplecker, Michael Lichtenwöhrer, Lukas Lumplecker, Peter Dietl, August Riegauf, Mario Kammerhuber, Ernst Schwaiger und Josef Pollin vertreten.

Der zweite Bewerb der Kalk Trophy ist der Tunnel-Berglauf über 5,2 km mit 680 Höhenmeter – davon 3,5 km durch den Elfi-Tunnel mit konstant 15 % Steigung.
Wie schon in den letzten Jahren waren unsere Läuferinnen und Läufer hier wieder sehr erfolgreich unterwegs und konnten 6 Stockerlplätze, davon 3 Klassensiege erlaufen. Als Draufgabe konnten wir mit Franz Straßer sogar erstmals den Tagesschnellsten stellen!

Weiters noch mit dabei Karl Postlmayr, Norbert Hochmuth, Gerhard Hofer und Manfred Schwaiger.

Siegerehrung

RTV-Bericht zur Kalk Trophy

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen