Der WSV im Wandel der Zeit

Am 5. Jänner 1934 wurde der Wintersportverein Trattenbach von sieben Trattenbacher unter dem Obmann Hochmüller Eduard gegründet. 
Am 14. Februar 1937 fand auf der vom WSV Trattenbach gebauten Sprungschanze das erste verbandsoffene Schispringen statt.
Von 1938 bis 1946 musste die Vereinsarbeit wegen des 2. Weltkrieges eine Zwangspause einlegen. Aber 1946, zwar von den in Österreich stationierten Allierten noch nicht erlaubt, wurden im internen Kreis bereits wieder Schirennen abgehalten. 
Am 24. September 1948 wurde der Verein wieder in das Vereinsregister eingetragen und Herr Ferdinand Seitlinger als Obmann gewäht.

Heute betreut der WSV Trattenbach über 550 Mitglieder in 4 Sektionen. Jeder der bei diesem Verein mitmachen möchte, ist gerne gesehen.

Menü schließen